Written and Composed by

JASON ROBERT BROWN

 

Originally produced for the New York stage by

Arielle Tepper and Marty Bell

Originally Produced by Northlight Theatre, Chicago, IL

The Last Five Years Poster.jpg

Das Schauspielteam

die Rolle von Cathy ist doppelt besetzt

Gracie Hughes colour.jpg

Gracie Hughes hat ein Schauspielstudium am „Liverpool Institute for Performing Arts“ abgeschlossen. Neben vielen Auftritten als Sängerin hat Gracie mit verschiedene Ensembles zusammengearbeitet, inklusive „The Early Learning Centre.“ Sie war Frontsängerin auf acht Alben in Walisisch und Englisch. Gracie spielte in Jonathon Larson’s Rockmusical „RENT“ am Cockpit theatre mit Intervall Productions wie auch in der Hauptrolle in Termin Street’s klassischer Weihnachtsproduktion „The Most Wonderful Time of Year.“ Gracie spielte in Selladoor’s Musical „Sincerly Mr Toad an der Edinburgh Fringe. Die Produktion tourte durch ganz Grossbritannien. Sie spielte 2017 in der Mitte
(Basel) im Schauspielteam von „The Vagina Monologues“. Sie liebt es mit Susan zu arbeiten, die bereits Regie führte in der Upstart Entertainment Produktion „Left to Right“ mit Gracie.

Cathy

Ein gebürtiger Ire und Südafrikaner, Anthony Hehir ist ein Schauspieler, Sänger und Synchronsprecher zur Zeitlebend in Basel, Schweiz. Er hat ein Masterabschluss in Schauspiel und Musik von der „Royal Central School of Speech and Drama,“ London. Einige von Anthonys Musical-Erfahrungen beinhalten „Side by Side by
Sondheim“ in Basel, „Hank - the Ugly Duckling Musical“ in Zug, Schweiz; das Hit-Komödiemusical „Avenue

Q“ (Trekkie, Nicky) in Luzern; die Rockoper „Rent“ (Tom Collins und Benny) in Basel; Arnold Weskers „The
Kitchen“ (Europapremiere) in London, inszeniert von der Awardgewinnerin (Schauspiel und Regie) Janie Dee.
Zudem entwickelte er die Zweipersonen Musical-Revue You. Me. Us.“ mit, welche in Basel, Lausanne und
Zürich aufgeführt wurde und in Planung ist für weitere Aufführungen.

 

Mama - das ist für dich. Ruhe in Frieden. xxx

 

Lese mehr über Anthony (in Englisch) hier.

Anthony - new headshot (1).jpg

Jamie

sarahkappelerlow.jpg

Nachdem Sarah Madeleine Kappeler Musicaltheater in London an der „MTA“ studiert hatte, begann sie ihre Karriere 2011 als Mimi in der Rockoper „RENT“ im Scala-Theater Basel. Dann wirkte sie mit in „Tell - das Musical“ auf der Walenseebühne, in „Z-wie Züri“ und „Test - the Rock Opera“ sowie in Monthy Pythons „Spamalot“ und „Cabaret“ am Bernhard Theater Zürich. Im Schweizer Musical „Ost Side Story“ spielte sie die Rolle von Sandy am Theater Hechtplatz, Zürich. Kürzlich spielte sie in „My Fair Lady“ (Eliza), in „Die Drei von der Tankstelle“ (Lilian) und im „Zuger Operettensommer“ und
„Ewigi Liebi“ (Sabe) in der Maag-Halle Zürich. Zurzeit 
spielt sie in „Supermarkt Ladies“ mit, welches im Zelt aufgeführt wird.

Lese mehr über Sarah hier

 

 

Cathy

Das Team

headshot with lighting adjustment - edit

Susan Brownfield freut sich sehr darauf die Möglichkeit zu haben, dieses unglaublich dichte Theaterstück zu inszenieren. Obwohl sie eine relative Anfängerin bezüglich Jason Robert Browns Musik ist, war sie begeistert, als sie zur Überzeugung kam, dass das Stück die Zuschauer erheitern wird. Susan arbeitet als Schauspielerin/Sängerin und Lehrerin seit über 20 Jahren und ist begeistert, hier als Regisseurin zu neuen Ufern aufbrechen zu können. Sie hat hin und wieder in den Vereinigten Staaten Regie geführt und kürzlich auch hier in der Schweiz. Aber ihr letztes Projekt hielt sie in den Fängen der Regie, um es so auszudrücken, fest. Sie hofft, dass die Zuschauer sich in die Musik und die Charakter verlieben werden, wie das ihr passiert ist.

Lese mehr über Susan hier.

Regisseurin

Richard headshot tweaked.jpg

Richard Brown ist der Präsident der „Basel English Panto Group“ und hat über Jahrzehnte eine Vielzahl von Musicals und Theaterstücken produziert sowie Regie geführt. Einige dieser Produktionen sind: „Rent“, „Beauty and the Beast“, „Young Arthur“, „Shadow Box and Harold Pinter’s Night“, „Top Girls“, „Jerry Springer is God“ und „Zoo Story“, um nur einige zu nennen. Mit dem Grassroot’s Theatre produzierte Richard „Side by Side by Sondheim“. Neben dem Regieführen und Produzieren spielte Richard unzählige Rollen. Er ist auch kein Unbekannter als Stage-Manager; Richard arbeitete hinter den Szenen des Yardbird Theatre, des Semi-Circle und für die „Vagina Monologues.“ Ein Mann mit vielen
Talenten, spielt Richard ausserdem Bassgitarre in einigen Bands in der Region Basel.

Produzent

Screen Shot 2018-12-29 at 5.36.03 PM.png

Michi kam 1973 in Basel zur Welt. Er ist Musiker,  Komponist, Lichttechniker und Tontechniker. Er hat  Klavier mit Dölf Helios Kessler und an der Jazz-Schule  Basel studiert. Danach arbeitete er bei Tonton GmbH 

und Corporate Sound AG als Tontechniker. Von 2002 bis  2007 arbeitete er als Musiker, Tontechniker und  Theatertechniker am Vorstadttheater Basel. Zurzeit ist er aktiver Musiker, Komponist und  Tontechniker. Er ist auch der technische Regisseur des  internationalen Figurentheaterfestivals in Basel. 

Lese mehr über Michi hier.  

Lichtdesigner

Thomas headshot.jpg

Thomas Schubnel ist 1991 im Elsass geboren und lebt seit  2000 in der Schweiz. Seine Leidenschaft für Musik begann, als  er 2005 Gitarren spielen lernte. Im Frühjahr 2018 begann er  bei Theaterproduktionen als Licht- und Tontechniker zu 

arbeiten. Thomas assistierte und wurde angelernt bei Michael  Studer bei der Produktion des Musical „Side by Side by  Sondheim“. Später arbeitete er erneut mit Michael Studer  zusammen am jungen Theater Festival Fanfaluca in Aarau.  Sein letztes Projekt war als Licht- und Tontechniker beim  Tattoo Basel. Sein allerneustes Projekt war mit der Basel  Panto, wo er als Lichtdesigner bei der Produktion „Cinderella“  im Scala Basel mitwirkte.  

 

Licht und Tontechnicker

Gara new headshot.jpg

Gara Roda war in verschiedenen Musicals als  Schauspielerin und Sängerin in Spanien zu sehen, so  zum Beispiel in „Cabaret“, „Sister Act“, „Bare - a Pop  Opera“, „Josafat“, „Goodbye Barcelona“ und vielen  anderen. Sie unterrichtet und choreografiert seit drei 

Jahren an der Basel Dance Academy und letztes Jahr  choreografierte sie ihr erstes Konzert in der Schweiz  („We are Women“). In Spanien choreografierte sie  regionale Stücke wie „Shrek, the Musical“, oder die  Review von „Smash“ und vieles mehr. Gara zog vor  kurzem nach New York, um an der „American Academy  of Dramatic Arts“ zu studieren. Sie ist begeistert Teil  dieses neuen Projekts zu sein und hofft, dass die Show  ein Genuss wird. 

 

Erfahre mehr über Gara hier. 

Choreografin

Ash.jpg

Cumber absolvierte seine Ausbildung an der „Loughborough University“ in Design und  

Ingenieurwesen. Er entwarf und konstruierte über viele  Jahre unzählige Theaterproduktionen. In Grossbritannien  arbeitete er für Film 4 im technischen Design-Team für  den Film „After the Coronation“. Neben dem Film  arbeitete er für diverse Theaterproduktionen, unter  anderem: „Archangels Don’t Play Pinball,“ „Female  Transport,“ „Safe Safe sponsored by Durex,“ „Birdland“  und „Cabaret.“ Nachdem er nach Basel gezogen war,  arbeitete er für die „Basel English Panto Group“ als  Bühnenbildner und Konstruktionsmanager. Einige  nennenswerte Produktionen sind: „Cinderella“, „Treasure  Island“ und „Young Arthur“. 

Bühnenbild Designer

Scott Holland headshot.jpg

Inspizient

Scott Holland spielt Theater, seit er ein kleiner Junge  war. Ursprünglich aus der Region Boston in den USA,  machte Scott seinen Abschuss an der Universität  Washington, Seattle, in Theaterwissenschaften. Er  arbeitete in der lebendigen Seattle Fringe Theaterszene  und hatte mit Freunden eine kleine Theatergruppe, bis er  2002 zurück nach Boston, Massachusetts zog. Scott war  fast in jeder Inszenierung der Basel English Panto Group  involviert, seit er 2007 nach Basel kam, von Hauptrollen  bis zu Regiesassistenz. Er assistierte auch als Inspizient  bei der Premiere der originalen Rock Oper „Test“ der  Happyville Productions 2016. Scott war zuletzt auf der  Bühne zu sehen in Edward Albees „Zoo Story“ (2016)  und in der Produktion „True Colors“ als Socrates in  Woody Allens „My Apology“ im Jahr 2015 (beides  Produktionen des englischen Theatervereins Semi-Circle  in Basel). 

Scott unterrichtet Schauspiel für Kinder und Jugendliche.  Er hofft sein eigenes Stück zu schreiben und es hier in  Basel auf die Bühne zu bringen.

 

 

 

 

Treff die Musiker

Nikos headshot.jpg

Nikos Ibarra Mante entdeckte die Schauspielerei und das  Theater in seiner Kindheit, als er in diversen Kinder Theaterproduktionen Rollen erhielt. Später spielte er in  seinem Heimatland Philippinen in Opern und Zarzuelas  mit. Er arbeitete als Probepianist und war Musiker im  Orchester einer Produktion von „The Sound of Music“ in  Manila. Er erlangte einen Masterabschluss in Musik und  Chorleitung mit dem Hauptfach Klavier an der Universität  der Philippinen. Während seiner Studentenzeit spielte er 

im philppinischen Jugendorchester und im universitären  Kammerorchester - wie auch im universitären Chor.  Bevor er 2012 nach Basel zog, war Nikos  

Gymnasiallehrer. Zurzeit ist er Chorleiter von drei Chören  in der Dreiländerregion und spielt in einer Band. Er ist  begeistert, Teil dieser Produktion zu sein. 

Pianist

Cesare new headshot.jpg

Gitarrist

Der italienische Musiker und Komponist Cesare DiLeo  studierte klassische Gitarre in Messina und spielte für  mehre Jahre in verschiedenen Bands, in der lokalen  Musikszene bekannt für ihre vielseitigen Musikstile.  Während seiner Zeit in Italien schrieb Cesare für  mehrere Schulaufführungen die Musik und war Mitglied  der S.I.A.E. (Italienische Gesellschaft für Autoren und  Publizisten) wegen seiner Arbeit als Lyriker und Komponist. 1996 wurde eine Komposition geschrieben  von Cesare für die letzte Runde der „VOCI  NUOVE“ (nationaler Wettbewerb in Castrocaro Terme)  ausgewählt. Die Komposition gewann den ersten Preis  an einem nationalen Wettbewerb in Genua und wurde  Teil einer Sammlung von Musikstücken, die in Italien und  im Ausland von NV Records vertrieben wurden. Von  2006 bis 2012 lebte Cesare in Warschau und arbeitete  dort als Musiker und Komponist für verschiedene Bands  und Projekte. Einige dieser Projekte beinhalteten Arbeit  als Musiker in Komödien und Gesangsunterricht, Spielen  im nationalen Fernsehen (Werbevideo für das Cannes  Film Festival und Titellieder in TV-Shows) wie auch für  Versicherungen und Pharmafirmen (Werbung/ Entspannungsangebote). Cesare ist seit 2012 aktiv in  der Basler Musikszene in verschiedenen Projekten in  Zusammenarbeit mit anderen Musikern und spielt  Covers sowie seine eigenen Lieder an Konzerten und  Events. 

Chantal Langlotz headshot.jpeg

Chantal Langlotz ist in Genf aufgewachsen. Sie studierte  Cello in Lausanne, unterrichtet von Marie-José Falco und  Philippe Mermoud, und in Basel war sie Schülerin von  François Jaccottet. Zudem studierte sie Musik und  Bewegung an der Musikakademie Basel. Sie  unterrichtete momentan Musik und Bewegung an der  Niederholz-Schule in Riehen. Sie spielt Cello bei den  Philharmonikern Riehen und ist auch Mitglied von  „l’Âme-de-Fonds“, einem Tanzensemble, welches  TänzerInnen und MusikerInnen zusammenbringt, um  improvisierte Kompositionen und Aufführungen zu  kreiieren. Sie spielt regelmässig Kammermusik und war  Mitglied des „Cello a Quattro“, einem Quartett aus vier  Cellisten, welches seit mehr als zehn Jahren Konzerte in  der Region Basel und Lausanne gibt. 

Cellistin